Manufaktur Klaus Kolbe

In dem Seiffener Familienbetrieb...
In dem Seiffener Familienbetrieb Klaus Kolbe entstehen seit 1990 in kleinen Auflagen Schwibbögen. Die Motive der Manufaktur zeigen hauptsächlich bergbauliche Geschehnisse, die alle einen geschichtlichen Hintergrund haben. Der Begriff des Erzgebirgischen Schwibbogens, hat wahrscheinlich den Ursprung aus dem Bergbau. Er soll den Eingang des Stollens mit dem Bogen symbolisieren.
Seite 1 von 2
Artikel 1 - 30 von 47